Kontakt   |   Anfahrt   |   Impressum
StartseiteLeistungenHafenReferenzprojektePropellerServiceseiten

Hafen

Der Hafen Köln-Mülheim bei Rheinkilometer 691,5 wurde beim Bau als Schutzhafen ausgewiesen, um der Schifffahrt bei Hochwasser und Eisgang Sicherheit zu gewähren, er dient gleichzeitig als Liegeplatz zur Einhaltung der vorgeschriebenen Ruhezeiten.

 

Heute wird der Hafen sehr vielfältig genutzt.

Am Hafeneingang findet sich der Tankerliegeplatz mit 11 Dalben für Gefahrgutschiffe.

Das Westbecken, mit seinen Bootsliegeplätzen, wird in erster Linie vom Außenbezirk Köln des Wasser- und Schifffahrtsamts genutzt.

 

Im Ostbecken befindet sich neben weiteren Betrieben (Boots-Service/Tauchunternehmen u.v.a..) die Kölner Schiffswerft Deutz mit ihrer Hellinganlage, dem Stevendock, den Liegeplätzen im Wasser (Spundwand und 3 Dalben) sowie den Werkstätten und Einrichtungen an Land.

Die Wassertiefe im Ostbecken liegt durchschnittlich bei etwa 1 m über dem Kölner Pegelwert.